BirdVision® profitiert von Förderung

Seit Anfang 2018 entwickelt die Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH ein Kamerasystem zur Erfassung und Schutz von windkraftempfindlichen Vogelarten an Windenergieanlagen basierend auf einem neuronalen Deep-Learning Netzwerk als Teil der KI sowie einem intelligenten Tracking. Das System mit dem Namen „BirdVision®“ befindet sich derzeit an acht Windenergieanlagen in Betrieb und wird intensiv von Biologen gemonitort.

„Aufgrund des an uns herangetragenen Bedarfs weitergehender Anforderungen an BirdVision® unabhängig von der derzeit im Test befindlichen Basisversion haben wir uns entschieden, einen Förderantrag im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms an das Ministerium für Wirtschaft und Energie zu stellen,“ erläutert Geschäftsführer Markus Pubantz. „Insbesondere die Aufnahme weiterer Vogelarten in unsere Datenbank, die Bereitstellung eines freistehenden Systems sowie die Detektion von Fledermäusen sind wiederkehrende Forderungen aus der Branche, um Artenschutz und Windenergie zu vereinen sowie die emotional geführte Debatte zu diesem Thema zu versachlichen“. „Anfang Oktober 2019 ist der Förderbescheid bei uns eingetroffen. Bis zum 31.12.2021 heißt es nun entwickeln, weiterentwickeln und testen“, ergänzt Benjamin Friedle, ebenfalls Geschäftsführer der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH. „Wir hoffen nun, dass der Ausbau der Windenergie durch unsere künftigen Entwicklungen einen Schwung im Bereich der Bewertung und Berücksichtigung des Artenschutzes erleben wird“, so Friedle weiter.

Die geförderte Weiterentwicklung wurde dabei in sechs Themenschwerpunkte unterteilt. Diese umfassen:

  • Klassifikation deutschlandweit vorkommender Vogelarten
  • Rechtzeitige Erfassung schnell fliegender windkraftempfindlicher Vogelarten
  • Weitergehende Reduktion von Fehlauslösungen zur Schonung der Anlagentechnologie und zur Ertragsoptimierung
  • Ausgabe eines Flugbildes mit Geokoordinaten und freistehendes Monitoring- und Schutzsystem
  • Detektion von nächtlichen fliegenden Tieren wie Zugvögel und Fledermäuse
  • Prozessoptimierung der Verarbeitungshardware

Neben der Entwicklung der Technologien ist auch ein umfangreiches Monitoring der Entwicklungen Teil des geförderten Forschung- und Entwicklungsprojektes. Anschließend sollen die Entwicklungen das bestehende Angebot der BirdVision® Basisversion ergänzen.